Folgen Sie uns auf FACEBOOK!

Seit 2012 in

Bad Bentheim und Gildehaus

News



Meister Regionsliga!!!

1. Herren Mannschaft

Im Tennis kann die 1. Herren Mannschaft des TC RG Bad Bentheim/Gildehaus auf eine erfolgreiche Sommersaison zurückblicken.

Bereits vor dem letzten Saisonspiel konnte sich die Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse sichern. Am letzten Spieltag machten die Spieler der Mannschaft die Meisterschaft mit einem 4:2 Sieg gegen den TC Schüttorf 85 perfekt.

Die Spieler der Erfolgsmannschaft auf dem Bild von links nach rechts;
obere Reihe: Morten Eickmann, Carsten Gründemann, Finn Eickmann, Jens Wenneker, Julius Diekel, Sebastian Beyhaut;
untere Reihe: Thomas Wilke, Sven Pielsticker.

Faber Cup – 100er Mixed-Turnier

Am 19.08.2018 nahmen 5 Mixed Paarungen vom TC RG Bad Bentheim/Gildehaus erfolgreich am Faber-Cup – 100er Mixed Turnier teil.

Hervorragend ausgerichtet vom SV Vorwärts Nordhornwaren insgesamt 12 Paarungen in der Gruppe Aund 12 Paarungen in der Gruppe Bam Start.

Gespielt wurde in 4 Sechsergruppen sodass jeder mindestens 5 Spiele a 40 Minuten absolvieren musste.

In der Gruppe A wurden Maria Beckmann / Helmut Wolterinkin einem spannenden Endspiel schließlich ungeschlagen Sieger. 

In den beiden A Gruppen belegten Bettina Reckzügel / Guido Oppel sowie Erika Wenneker / Heinz Niehaus sehr gute 3. Plätze.

 

In der Gruppe B kam es im Spiel um Platz 3 zum reinen TC RG Duell zwischen Astrid Pisula / Friedrich Eckbrett und Juliane Raabe / Thomas Raabe.

Hier gewann nach spannendem Spiel (incl. Matchtiebreak) schließlich das Duo Pisula / Eckbrett.

Insgesamt war es also für alle 5 Paarungen unseres Vereins ein sehr erfolgreiches Turnier. Mit einem abschießenden Abendessen und gemütlichen Beisammensein ging ein sehr langer Tennistag zu Ende


Mannschaftsmeldung Winter 2018

Ergebnistabellen Sommer 2018

Mitgliederversammlung TC Rot-Gelb Bad Bentheim/Gildehaus e.V.

Der 1. Vorsitzende Dr. Claus Diekel begrüßte am 13. März 54 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des TC Rot-Gelb Bad Bentheim/Gildehaus e.V. Trotz eines leichten Rückgangs der Mitgliederzahlen auf 445 (Vorjahr 457) ist der Verein gut für die Zukunft aufgestellt.

Nachdem Vorstand und Trainer im vergangenen Jahr in Essen ein Testspiel auf einem neuartigen Bodenbelag absolviert haben, wurde der Hallenbodenbelag, der ursprünglich als echter Aschebelag ausgeführt wurde gegen ein Kunststoffgranulat getauscht, das in seinen Spieleigenschaften herkömmlichen Ascheplätzen sehr nahe kommt, jedoch nicht die negativen Begleiterscheinungen wie Staub und Schmutz mit sich bringt.

Diekel berichtet kurz über die anstehenden Herausforderungen aufgrund der am 25. Mai in Kraft tretenden DSGVO, die auch Sportvereine trifft. Hierzu gehören Maßnahmen technischer und organisatorischer Art, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, die Benennung eines Datenschutzbeauftragten, eine Anpassung der Satzung sowie das Erstellen von Datenschutzerklärungen. Unterstützung erhält der Verein hierbei vom Kreissportbund und engagierten Vereinsmitgliedern.

Diekel berichtete noch einmal von der gelungenen Jubiläumsfeier im Kurhaus Bad Bentheim im vergangenen Jahr und dankte allen Gästen und natürlich den Organisatoren und Sponsoren für den gelungenen Ablauf dieses rauschenden Festes.

Der Dank des gesamten Vorstands richtet sich insbesondere an alle Mitglieder, Gönner und Sponsoren des Vereins, die sich für den Tennisclub einsetzen.

In diesem Jahr war die Liste der zu ehrenden Mitglieder besonders lang. Neben zahlreichen 25- jährigen Jubiläen (neun an der Zahl) konnten vier Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft im TC Rot- Gelb geehrt werden: Rudolf Sauter, Guido Oppel, Gerhard Schrader und Karsten Lagemann. Zwei besondere und nicht alltägliche Ehrungen konnte Diekel Dr. Hans-Ulrich Günther und Wolfgang Siebert zuteilwerden lassen. Die beiden Senioren wurden für Ihre 65-jährige Mitgliedschaft geehrt und Diekel sprach beiden Jubilaren seinen Dank für deren Treue dem Verein gegenüber aus. Die beiden Jubilare bedankten sich ihrerseits mit einer großzügigen Spende an die Jugend des Vereins und haben damit abermals Ihre Verbundenheit mit dem Tennisclub unter Beweis gestellt.

Nachdem der Kassenwart Heinz Niehaus die soliden Finanzen des Vereins vorgestellt hat, bedankte die Jugendwartin Astrid Pisula sich hocherfreut bei den Spendern und stellte mit ihrem Bericht über die Vereinsjugend nochmals heraus, dass diese Gelder hervorragend angelegt sind: insgesamt waren 15 Mannschaften im Alter von 6 bis 18 Jahren gemeldet von denen 6 Mannschaften in ihrer jeweiligen Staffel den 1. Tabellenplatz erzielt haben – eine beachtliche und überzeugende Leistung Spieler, aber auch eine Bestätigung unserer Jugendarbeit und der Vereinstrainer.

Pisula hebt dann die besonderen Leistungen von Finn Eickmann (16) hervor, der den Verein im vergangenen Jahr in gleich zwei Mannschaften vertreten hat, an 13 Turnieren teilgenommen hat und darüber hinaus noch aktiv in der Trainingsgruppe `Tennis für Kids` ist und dort unsere jüngsten Tenniskinder ab 4 Jahren nach der Ball- und Bewegungsschule des TNB schult.

Die Jugendwartin stellte dann eine einzelne Jugendmannschaft vor: Anfang 2017 haben 3 Jungs mit dem Tennissport begonnen. Mit zu dem Zeitpunkt noch wenig Tennistalent ausgestattet und ohne den Ablauf der Medenspiele zu kennen, wollten die drei unbedingt an den Medenspielen teilnehmen. Es war fast nicht anders zu erwarten, die Jungs haben alle Spiele verloren und standen auf dem letzten Tabellenplatz, dennoch sind diese Jungs auch als Verlierer aufrecht und selbstbewusst vom Platz gegangen, haben sich nicht entmutigen lassen und sind zu jedem Spiel

wieder angetreten: eine tolle Truppe! Und dann war eben diese Mannschaft war die erste, die sich in gleicher Aufstellung für die Winterrunde gemeldet hat!

Die Sportwartin Jutta Itterbeck berichtete vom Mitternachtsturnier, bei dem wieder bis tief in die Nacht hinein gespielt wurde, und zwischendurch das reichhaltige Buffet unserer Gastronomin Marija „geplündert“ wurde.

Aber auch den Punktspielen war der TC Rot-Gelb mit 13 Mannschaften abermals gut vertreten. Hervorzuheben sind hierbei insbesondere die Herren 55, denen nach dem Aufstieg 2016 in die Verbandsliga der Klassenerhalt gelang, und die Mannschaft der Damen 30 I, die nach hart umkämpften Spielen ihre Position in der Landesliga festigen konnten.

Die Sportwartin verwies auf Ende April stattfindende Schleifchenturnier, das wie jedes Jahr der Festausschuss organisiere und für das Itterbeck sich auch in diesem Jahr wieder eine große Teilnehmerzahl wünschte. 

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.